DRACHENFLIEGER-CLUB HOHENNEUFFEN e.V.

 

 

 

top-slice

top-slice

Sicherheitsmitteilung

Sicherheitsmitteilung Finsterwalder-Charly Quick-Out Karabiner(01.04.19)
Quick-Out Karabiner
Der Hersteller war vom DHV über einen Vorfall informiert worden,
den der britische Verband BHPA im Rahmen des EHPU Safety Networks gemeldet
hatte.
Ein Quick Out hatte durch Druck lediglich einer der beiden Tasten geöffnet....[mehr]

Sicherheitsmitteilung:
Gleitschirm Gurtzeug Supair Base

15.02.2019

Der Hersteller Supair hat zwei Sicherheitsmitteilungen zum Gleitschirm-Gurtzeug Supair Base veröffentlicht:  Hier der Link zur Sicherheitsmitteilung auf der Supair-Website: Schließe der Rückenverstellung: Hier der Link zur Sicherheitsmitteilung auf der Supair-Website: Rett...mehr ...

Geschrieben von: Dieter   
Montag, den 08. April 2019 um 17:34 Uhr

Wettkampfpiloten des DC Hohenneuffen im Einsatz

 

die KämpferZu einem der ersten Wettkämpfe des Jahres traf sich am 06./07.April die Gleitschirmszene zu den offenen internationalen bayrischen Meisterschaften am Hausstein an der Donau. Auch 6 Piloten des

DC H stellten sich der nationalen und internationalen Konkurrenz. Am Samstag erwartete die Flieger ein Zielflug über 127 km. Weil die Bedingungen schwierig waren, konnten sich die allermeisten Piloten nicht dazu entschließen, das Ziel in Angriff zu nehmen. Nach dem 7-Schwaben-Prinzip „Jockele, geh du voran“ tummelten sich die gestarteten Piloten in der Hausthermik, bis die Bedingungen so schlecht waren, daß nur noch 2 von 90 ins Ziel kamen. Mit immerhin über 70 km lagen Jörg Nuber und Stefan Born allerdings noch in Schlagdistanz zu den Tagessiegern. Am 2. Tag erreichten 16 Piloten das Ziel. So mußte die Zeit entscheiden. Vom DC H erreichte leider nur Max Habel das Ziel; Nuber und Born mußten, die Landewiese schon in Sicht, landen. So reichte es für Nuber nur noch zum 10. Platz; Born und Habel auf den Plätzen 19 und 20 trennten nur wenige Meter. Bretz, Nägele und Braun belegten die Plätze 61, 65 und 69.

 

Dieter Rebstock

DC Hohenneuffen

 

 

von links

Peter Nägele, Max Habel, Melanie Tcaciuc, Reiner Braun und Heinrich Bretz (nicht auf dem Foto Jörg Nuber und Stefan Born)

 
Geschrieben von: Dieter   
Donnerstag, den 04. April 2019 um 18:01 Uhr

"Nichts kann den verlorenen Gefährten je ersetzen. 

Alte Kameraden kann man sich nicht künstlich schaffen.

Nichts wiegt den Schatz so vieler gemeinsamer Erinnerungen auf,

nichts das gemeinsame Erlebnis so vieler böser Stunden,

die Zerwürfnisse, die Versöhnungen und die Augenblicke, in denen das Herz warm wurde."

- Wind Sand und Sterne
Antoine Saint - Exupery

001Josef

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Beerdigung findet am Donnerstag 04.04.19 um 13 Uhr in Oberbohingen stattJosef

 

 

Unser Josef ist tot.

Mein Josef lebt nicht mehr.

Der Drachenfliegerclub Hohenneuffen trauert.

Josef flog seit „Anbeginn der Zeit“. Er gehörte zur ersten Generation Drachenflieger.

Bei Welt-und Europameisterschaften, bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewann er weltweit Freunde.

Auf ihn wurde gehört, sein Rat war gefragt.

 

 


Normandie005Jahrzehntelang kümmerte er sich im Vorstand des Vereins um Alles und Jeden. Vor allem war er uns, mir, jahrzehntelang ein zuverlässiger Freund.

 

Am Sonntag stürzte er mit seinem Segelflugzeug beim Windenschlepp ab.

 

In unfaßbarer Trauer

 

Dieter Rebstock

 

 

 

 

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 14
Impressum
copyright © 2017 by DC-Hohenneuffen e.V. design by Joomlabear, modified by Jörg
April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5