DRACHENFLIEGER-CLUB HOHENNEUFFEN e.V.

 

 

 

top-slice

top-slice

DHV Sicherheitsmitteilung

04.03.21 Sicherheitsmitteilung: Gleitschirm GRAVIS1 L EAPR-GS-544/17, GRAVIS1 XL EAPR-GS-565/17, ICARO Gravis1 M EAPR-GS-566/17, GRAVIS1 S EAPR-GS-567/17, GRAVIS1 XS EAPR-GS-568/17 Nach Meldungen des DHV von Vorfällen und im Zuge von Gleitschirmchecks wurde festgestellt, dass sich bei älteren Geräten des Musters Icaro GRAVIS1 die Leinen der C - und D- Ebene verkürzen können, wodurch sich Start- und Flugeigenschaften ändern. Dadurch kann der Schirm bei angelegten Ohren in...mehr ...

 

 

Sicherheitsmitteilung Gin Gliders Gurtzeug Genie Lite 3
04.02.2021
Der Hersteller Gin Gliders hat eine Sicherheitsmitteilung für sein Gleitschirm-Gurtzeug Genie 3 Lite veröffentlicht. In einigen Fällen sind die Enden der Kunststoff-Splinte des Rettungsgeräte-Containers zu breit. Das kann die Auslösung des Rettungsgerätes erschweren. Die Instandsetzung kann vom Besitzer ... [mehr]

Geschrieben von: D.Rebstock   
Montag, den 23. November 2020 um 15:50 Uhr

 

Wir nehmen Abschied von Michael Schönherr

 

 

Michael  Schönherr, Gründungsmitglied des Drachenfliegerclubs Stuttgart, ist im  November im Alter von 77 Jahren verstorben.

Weiterleben werden seine  unvergeßlichen Verdienste um die Sicherheit beim Drachenfliegen.

Michael  war 1974 gerade fertig mit seinem Studium der  Luft- und Raumfahrttechnik an der Uni Stuttgart, als er bei der 1.  Versammlung deutscher Drachenflieger auf dem Killesberg in Stuttgart ins  Technikreferat gewählt wurde.

Die ersten "handgestrickten" Drachen,  gebastelt von enthusiastischen Flugbegeisterten, stürzten mit ihren  Piloten reihenweise ab. Ursache war häufig der sog. Flattersturz. 

Michael war schon damals als Ingenieur mit der Konstruktion von  Trägerraketen beschäftigt und kannte sich mit der Berechnung auf  Großrechnern aus. Zusammen mit anderen stellte er im damals neu  geründeten Drachenfliegermagazin in einer Artikelreihe seine Theorie vor  und beschrieb die Lösung. Zusammen mit Ali Schmid, der einer seiner  Studenten war, bauten sie den ersten Testwagen. Als der dhv dann 1980  entstand, entwickelte sich daraus das Gütesiegel. Der begeisterte  Drachenflieger stellte kurz darauf seine Mitarbeit bei der Otrag ein,  die schon 50 Jahre vor Elon Musk die Idee verfolgte, eine Rakete zu  bauen nur aus Teilen vom Baumarkt, die es jedem ermöglichen sollte, ins  All zu fliegen. ( Ein hochinteressanter Film dazu im SWR:  https://bit.ly/394q34d) Michaels Name wird für immer Teil unserer Geschichte sein. Ohne ihn hätte es für viele von uns kein" happy landing" gegeben.

Wir sind stolz darauf, ihn in unseren Reihen gehabt zu haben (Näheres  auf unserer Seite unter dem Link "Geschichte des Fliegens")

 

Einen guten Flug, Michael!

 

 

 
Impressum
copyright ©2021 by DC-Hohenneuffen e.V. design by Joomlabear, modified by Jörg
April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2