DRACHENFLIEGER-CLUB HOHENNEUFFEN e.V.

 

 

 

top-slice

top-slice

Sicherheitsmitteilung

Sicherheitsmitteilung:

Gleitschirm
ICARO Pandion XS EAPR-GS-0634/17
ICARO Pandion S EAPR -GS-0633/17
ICARO Pandion M EAPR-GS-0632/17
ICARO Pandion L EAPR-GS-0631/17
ICARO Pandion XL EAPR-GS-0635/17

07.12.2017

Bei einer internen Qualitätskontrolle am Gleitschirmmuster PANDION_M wurden fehlerhafte Leinentypen festgestellt. Anstelle einer TSL 380 für die A1 Stammleine wurden produktionsseitig eine TSL 500 verwendet. Weiter wurde am Gleitschirmmuster PANDION_S anstelle einer DSL 70 an der C/D Topleinen ...mehr ...

Ölangriff
Mittwoch, den 27. April 2016 um 03:47 Uhr

Sackdoof, feige und verklemmt, ist Erdogan, der Präsident

dichtete Böhmermann. Was Böhmermann nicht wußte:

Auch auf West am Hohenneuffen hinterließ ein Bruder im Geiste seine sackdoofen feigen Spuren:

Indem er Altöl in die Kiste füllte, zerstörte er das Startbuch, zwang Martin zu einer aufwendigen Reinigungsaktion und brachte den Boden in Gefahr.

Man kann mit vielem nicht einverstanden sein, was da oben passiert, aber als vernunftbegabte Wesen sollten wir zu anderen Mitteln der Auseinandersetzung greifen.

Und bitte, Auge in Auge und nicht heimlich, feige, sackdoof und verklemmt.

Dieter

 
Waldstetter Flieger
Freitag, den 11. März 2016 um 12:12 Uhr

Hallo liebe Fliegerinnen und Flieger aus unserer Nachbarschaft!
 

Wir Waldstetter Flieger

wollen ein höheres Maß an Sicherheit beim Fliegen in unserem Fluggebiet „Skihütte" erreichen.

Es geht uns vor allem darum, eine ständige Kommunikationsmöglichkeit mit allen Piloten, die in der Luft sind, zu erreichen, um im Bedarfsfall (Gefahr, Unfall, Überfüllung,
Fehlverhalten...) helfend eingreifen zu können.
 

Aus diesem Grund haben wir auf unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung den folgenden Beschluss gefasst, der ohne Ausnahme für alle Flüge ab dem 1. April 2016 (kein Aprilscherz!) gilt:
 

Jeder Pilot muss beim Fliegen im Fluggebiet „Skihütte" immer ein LPD-Funkgerät (Kanal 7, Frequenz 433,225) mit sich führen, um stets hör- und sprechbereit zu sein.


Wer also ab dem 1. April dieses Jahres ohne funktionierendes LPD-Funkgerät bei uns fliegen will, wird keine Starterlaubnis mehr bekommen.

Um Ärger und Frust am Startplatz zu vermeiden, bitten wir euch, diese Mail an alle eure Mitglieder weiterzuleiten.
 

Sonnige Grüße
Jochen Krischmann
(1. Vorstand)

 
Aussenlandung Truppenübungsplatz

Thema Truppenübungsplatz kam ein schreiben

Grüße Herbert

Sehr geehrter Herr Porst, erstmal muss ich mich bei Ihnen für die späte Antwort bezüglich Ihrer Frage zum Verhalten bei einer Notlandung auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen entschuldigen.

Ihre Frage hat bei uns inzwischen weitere Fragen hinsichtlich Notlandung aufkommen lassen,die einer weiteren Klärung bedürfen .

Grundsätzlich ist es so, dass das Betreten laut Rechtsverordnung des Regierungspräsidiums Tübingen und des Landratsamts Reutlingen zur Beschränkung des Betretens auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen (Landkreis Reutlingen) vom 04.04.2006, nur auf den nach dieser Verordnung für die Öffentlichkeit freigegebenen Wegen erlaubt ist.

Der Aufenthalt abseits dieser Wege (Freigelände, Wald, restliche Wege) ist aus Naturschutz- und vor allem auch Sicherheitsgründen verboten.

Der ehemalige Truppenübungsplatz ist stark durch Kampfmittelreste aus über hundertjährigem militärischem Übungsbetrieb belastet.

Es besteht Lebensgefahr!

Der Personenkreis, der sich in den gesperrten Bereichen bewegen darf, ist intensiv eingewiesen und geschult in Bezug auf die Kampfmittelproblematik und entsprechende Verhaltensweisen.

Im Falle der Notlandung eines Gleitschirmfliegers im gesperrten Bereich ohne körperliche Schädigung, muss dieser sich unter Nutzung der Notrufnummer 110 bei der Polizei melden.

Diese wird entsprechendes veranlassen, damit ein gefahrloses Verlassen des Geländes möglich ist.

Das Betreten des Freigeländes ohne polizeiliche Anmeldung eines Notfalls, führt zur Anzeige bei der zuständigen Ordnungsbehörde.

Wenn es bei der Notlandung zu einem Unfall kommt, ist unter Verwendung der Notfallrufnummer 112 die Rettungsleitstelle des Landkreises Reutlingen zu kontaktieren, damit eine Rettungsaktion eingeleitet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Olaf Klußmann

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 13
Impressum
copyright © 2017 by DC-Hohenneuffen e.V. design by Joomlabear, modified by Jörg
April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6


Wetter Grabenstetten