DRACHENFLIEGER-CLUB HOHENNEUFFEN e.V.

 

 

 

top-slice

top-slice

Sicherheitsmitteilung

Sicherheitsmitteilung:

Gleitschirm
ICARO Pandion XS EAPR-GS-0634/17
ICARO Pandion S EAPR -GS-0633/17
ICARO Pandion M EAPR-GS-0632/17
ICARO Pandion L EAPR-GS-0631/17
ICARO Pandion XL EAPR-GS-0635/17

07.12.2017

Bei einer internen Qualitätskontrolle am Gleitschirmmuster PANDION_M wurden fehlerhafte Leinentypen festgestellt. Anstelle einer TSL 380 für die A1 Stammleine wurden produktionsseitig eine TSL 500 verwendet. Weiter wurde am Gleitschirmmuster PANDION_S anstelle einer DSL 70 an der C/D Topleinen ...mehr ...

Tim Grabowski
Dienstag, den 02. August 2016 um 13:42 Uhr

Tim Grabowski ist wieder Drachenflug Weltmeister!!!!

 

Vom 16. - 31. Juli 2016 fanden in Krusevo/Mazedonien die Europa- und Weltmeisterschaften im Drachenfliegen statt

 

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

 

Der DC-Hohenneuffen gratuliert dem Weltmeister

Quelle: ZDF.de

 

 

Volker Joffe ist tot. Drachenflieger der ersten Generation, langjähriger Mitautor unserer Vereinszeitung, viele Jahre Organisator legendärer Vereinsausflüge, ist zu seinem letzten Flug gestartet.

 

Nie werde ich vergessen, wie Volker 1978 von einer Siegehrung aus Hamburg zurückkehrte, er gewann mit seinen Schülern einen Preis bei einem Wettbewerb für das Auto der Zukunft, und freudestrahlend erzählte, er habe auf der Fahrt mit dem Zug einen Kollegen kennengelernt, den anderen Preisträger und der sei in seiner Freizeit Fluglehrer, Drachenfluglehrer, in Münsingen. Wir hatten uns oft darüber unterhalten, über die ganz neue Möglichkeit, in die dritte Dimension vorzustoßen. Und Volker, begnadeter Skifahrer, Bergfex sowieso, griff sofort zu. Ein halbes Jahr später besuchte ich ihn an einem Samstag, mitten im Winter, in Münsingen. Es war unglaublich. Der Himmel war grau, es war bitterkalt, windig – aber unermüdlich trugen die bärtigen Männer bunte Drachen den Hang hoch, stellten sich zwischen die Wacholderbüsche und rannten los, nur um den Boden unter den Füßen zu verlieren und mit strahlenden Gesichtern 100, 200m weiter wieder einzuschlagen. Am nächsten Wochenende gehörte ich dazu. Volker führte mich dann in die Szene am Hohenneuffen ein, nahm mir die Ehrfurcht vor den „erfahrenen“ Piloten dort und saß lange Jahre mit mir zusammen am Vorstandstisch. Neunerköpfle, Sand in Taufers, vor allem aber unsere legendären Herbstflüge von der Plose bleiben all denen in Erinnerung, die dabei waren. Und natürlich die Abende danach. Später wechselte Volker zum Gleitschirm, dem DCH blieb er treu.

Auch wenn er kaum mehr bei uns flog, das Sommerfest ließ er nie aus und auch nicht das winterliche Dreikönigsfliegen.

 

Am Freitag, 10.Juni um 13 Uhr nehmen wir in Grötzingen Abschied von unserem langjährigen Vereinsmitglied und alten guten Freund Volker.

 

"Wenn man mit Flügeln geboren wird, sollte man alles dazu tun, sie zum Fliegen zu benutzen“(Florence Nightingale)

 

DCH

Dieter Rebstock

 

 

 
die Alb von oben
Geschrieben von: D.R.   
Mittwoch, den 01. Juni 2016 um 14:06 Uhr

Die Alb von oben

 

In der neuen Ausgabe der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift „Alblust“ (2/ 2016) Alblust1

berichtet ein schöner Artikel über das Drachen- und Gleitschirmfliegen am Hohenneuffen.

 

Ausfführlich werden die Anfänge der Fußstartfliegerei am Albtrauf geschildert,

die Erfolge der Piloten und die Besonderheiten der unterschiedlichen Fluggeräte.

Die faszinierenden Bilder, die den stimmungsvollen Text begeleiten, laden ein zu einem Ausflug nach Beuren, Neuffen oder auf die Burg, um dem Treiben der Piloten vor Ort zuzuschauen.

 

Alblust 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drachenfliegerclub Hohenneuffen

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 12
Impressum
copyright © 2017 by DC-Hohenneuffen e.V. design by Joomlabear, modified by Jörg
Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4


Wetter Grabenstetten